In unserer Kita ist jeder herzlich willkommen !

Danke an alle fleißigen Helfer

Interkulturelle/Interreligiöse Fachkraft

In unserem Haus wurde die Stelle für eine Fachkraft der interkulturellen und interreligiösen Erziehung geschaffen.

Damit passt sich unser Haus dem Geist der Zeit und der momentanen Flüchtlingssituation in unserem Ort an.

Frau Wendel, die zuvor schon als Erzieherin und ausgebildete Sprachförderkraft tätig war, lässt sich durch zertifizierte Fortbildungsmaßnahmen dazu ausbilden. Die Fortbildungsreihe "Traumapädagogik" hat sie bereits abgeschlossen.

Frau Wendel: „Mir macht mein neues Beschäftigungsfeld richtig viel Freude.

Durch mein eigenes kleines Reich - den Goldenen Raum- habe ich die Möglichkeit mit Kleingruppen zu arbeiten oder auch mal intensive Einzelförderung an-zubieten. Das ergänzt sich sehr gut mit meiner Sprachförderung und hilft Kindern, mit Defiziten oder Lernblockaden durch Traumata, sich besser zu integrieren.

Zunächst habe ich eine Bestandsaufnahme der kulturellen Vielfalt in unserer Kita gemacht und war sehr überrascht, aus wie vielen Ländern die Kinder, Eltern und Kollegen kommen.

Mir ist es wichtig, jedem Menschen offen, freundlich und vorurteilsfrei zu begegnen.

Und genau das möchte ich unseren Kindern mit auf ihren Weg geben.

Ich möchte ihnen von anderen Ländern, den Menschen, den Tieren und Pflanzen dort erzählen. Ich möchte den Kindern vermitteln, dass man überall auf der Welt ein bisschen anders lebt, etwas anderes isst, andere Musik hört, andere Dinge wichtig sind, die Menschen unterschiedlich glauben.

Wenn Menschen anders aussehen als wir, heißt das nicht, dass sie besser oder schlechter sind - sondern einfach nur anders. Unsere Kinder sollen sich die Welt mit offenen, staunenden Augen ansehen uns sich selbst ihr Urteil bilden.

Wenn es uns gelingt, unsere Kinder vorurteilsfrei und Menschen bejahend zu erziehen, gelingt es uns vielleicht, damit einen Grundstein für eine friedliche Zukunft zu legen.

Möge Gottes Segen uns dabei helfen."