Das Konzept unserer Einrichtung

  • Die Wackelzähne: (Gruppenstärke 25 Kinder)
    Das sind unsere "Großen", die 25 ältesten Kinder unserer Kita. Sie haben in einer altersgleichen Gruppe die Möglichkeit, sich in Projekten zu entfalten, sich in Themen zu vertiefen und durch ansprechende Spielmaterialien und Angebote "fit" für die Schule zu werden. Die Kinder haben seit kurzem die Möglichkeit, den Kindergartenalltag mitzubestimmen, durch einen großen Monatsplan. Schwerpunkte der Wackelzahngruppe sind aktuell die "Lernwerkstätten".

  • Schweinchen-/Igel- und Marienkäfergruppe
    (Gruppenstärke 25 Kinder davon jeweils 8x2-Jährige)

    In diesen Gruppen sind die Kinder ab 2 Jahren, bis sie in die Wackelzahngruppe kommen. Die Kinder werden hier nach dem sogenannten "Berliner Eingewöhnungsmodell" eingewöhnt. Dieses Modell ermöglicht einen sanften und behutsamen Übergang in die Kita, individuell abgestimmt auf jedes einzelne Kind. In diesen Gruppen haben die Kinder die Möglichkeit sich in allen verschieden Bereichen zu üben. Spielbereiche wie, Bauecke, Mal-/Bastelbereich, Spieltische (Konstruktionsspiele usw.), Puppenecke, Lesebereich usw.

  • Allgemein:
    Jede Gruppe verfügt über einen Nebenraum, der genutzt werden kann für kleine angeleitete Angebote oder Projekte, sowie auch zur Stillbeschäftigung und als Rückzugsort.

    In allen Gruppen findet täglich ein Stuhlkreis statt, in dem wird erzählt, gesungen, gespielt, geplant, gelacht usw.

    Schwerpunkt der Kita ist die religionspädagogische Arbeit mit den Kinder.

    Wir orientieren uns an der aktuellen BEE (Bildungs- und Erziehungsempfehlungen von RLP).

    Unteranderem arbeiten wir mit den sogenannten Portfolio Mappen. Hier hat sich das Team demletzt im März 13 schulen lassen. Die Portfoliomappen sind das besondere "Eigentum" der Kinder. Sie erzählen die Kindergartenzeit, anfangend bei der Eingewöhnung bis zur Einschulung. Durch kleine Lerngeschichten, Bildern werden kleine und große Erlebnisse der Kinder festgehalten und in den Portfolio Mappen gesammelt.

    Hier
    achten wir individuell auf jedes einzelne Kind, orientieren uns an den Entwicklungsschritten und geben ihm Zeit zur eigenen Entfaltung.

    Durch regelmäßige Tür- und Angelgesprächen, sowie Entwicklungsstandgesprächen, bleiben wir im ständigen Kontakt mit den Familien, sodass wir die Kindergartenzeit für die ganze Familie so angenehm wie Möglich gestalten können.

Snoezelraum

Großen Wert legen wir auch auf die Erholungs- und Entspannungsphasen der Kinder. In unserem Snoezelraum, auch bekannt unter dem Namen "Trauminsel" haben die Kinder die Möglichkeit sich auszuruhen und zu entspannen. In verschiedenen Angeboten wie Phantasiereisen, Entspannungsübungen, Bilderbuchbetrachtungen usw. erholen sich unsere Kinder vom Alltag. Mit in unserem Team haben wir eine gelernte Entspannungspädagogin, die 1x die Woche spezielle Übungen für alle Kinder (freiwillig) anbietet. (Aktuell befindet sich die Kraft in Elternzeit) 

Goldener Raum

Interkulturelle/Interreligiöse Angebote und Sprachförderung

Mit in unserem Team haben wir eine interkulturelle und interreligiöse Fachkraft, die zusätzlich auch geprüfte Sprachförderkraft in unserem Haus ist. 

In unserem goldenen Raum findet Kleingruppenarbeit und/oder Intensivförderung rund um das Thema Sprache und Integration statt. (siehe Rubrik "Aktuell") 

Turnraum

Damit die Bewegung unserer Kinder nicht zu kurz kommt, geht jede Gruppe 1x die Woche in unseren Turnraum. Hier finden Angebote wie Gymnastik, Bewegungsbaustelle, Übungen zur Motorik, Spiele, Tanzen usw. statt. Alles was den Kindern viel Spaß und Freude bereitet. In den Sommertagen gehen wir vorzugsweise mit den Kindern raus in den Garten.